0
0
Subtotal: CHF 0.00
Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.

Süsse Überraschungen auf unserem Ausflug

Mach mal Pause

Mein Tipp:

Durch die Stadt stressen und möglichst viel in einen Tag quetschen, macht keinen Sinn.

Neben dem Sightseeing, bleibt bei mir immer Zeit, um inne zu halten und den Puls der Stadt zu spüren.

Ein Ausflug mit süssen Pausen

Wenn ich unterwegs bin, halte ich immer Ausschau nach Orten zum Pause machen. Bei einem Ausflug mit mir, bestimmst du das Tempo und kannst jederzeit innehalten.

Ich finde, die vielen neuen Eindrücke, müssen sich auch ein wenig setzen können. Gerne diskutiere ich im Café über den Trail und poste ein paar Fotos auf meinen Instagram Account.

Darum hab ich dir auch immer den ein oder anderen Einkehr-Tipp auf unserem Spaziergang durch die schönsten Schweizer Städte. Selbst getestet natürlich. Fast jede Stadt hat eine traditionelle Speise, die ich probiere. Meistens ist das Gebäck. Auf meinen Trail in Baden, reisen wir zusammen in die Vergangenheit und erfahren dort mehr über das Spanisch Brötli, eine leckere Blätterteigspezialität.

Wir schreiben den 17. August im Jahre 1847.
Unter lautem Jubel fahren wir nach langen 45 Minuten Fahrt endlich in Baden ein. Nur zwanzig Kilometer sind wir von Zürich hierhergereist. Es war ein Erlebnis mit 140 VIPs auf der ersten vollständig in der Schweiz liegenden Eisenbahnstrecke zu reisen. Nun gönne ich mir noch ein Spanisch Brötli, eine Badener Spezialität.

Ein «Urban myth» berichtet, dass die Dienstboten der führenden Zürcher Familien nachts die 25 km von Zürich nach Baden gehen, um Spanisch-Brötli für das Sonntags-Zmorge zu beschaffen. Seitdem die Bahnstrecke eröffnet wurde, ging dies einfacher und so wird die Bahnlinie im Volksmund als Spanisch-Brötli-Bahn bezeichnet, was übrigens auch ein Seitenhieb auf die Abkürzung SBB ist.